Mi, Dec 12, 2018
Text Size

EUROPA JUGENDFREI « widerspruch:macht:hoffnung »

„Europa ohne Jugend“ (Zukunftsthriller 2007–2015)
Regie: Der Westen, Hauptdarsteller: Medien, das Kapital, die Ich-AG, der Dauerstress
In Nebenrollen: Familienpolitik, Kultur, Jugendarbeit
Länge: endlos/abruptes Ende, Ausgezeichnet mit dem Publikumspreis der Depressionsgesellschaft

So könnte jener jugendfreie Film beschrieben werden, der lautlos über die europäische Bühne geht. In ihm haben Jugendliche keinen Platz, ja, sie kommen darin gar nicht mehr vor. Ein greises Meisterwerk, ein Spätwerk, ein Endpunkt einer Gesellschaft, die für immer jung sein will – und dabei vergisst, für die Jugend zu sorgen, ihr Raum zu geben. Nur ein Manuskript – bis jetzt. Doch bevor es realisiert wird, sollten wir aufwachen, aufstehen und für eine Änderung des Drehbuchs sorgen. Jugend braucht wieder Raum in der Mitte gesellschaftlicher Entwicklung! Und mit ihr die politische, pädagogische und strukturelle Förderung jugendlicher Lebenswelten.

Wir laden Sie zum Casting für eine zukunftsbereite Gesellschaft, die bunter ist als der oben beschriebene Film, nach Brixen ein. Hier soll Platz sein: für Austausch von Ideen, Mutmachern – und gemeinsamen Widerspruch. Denn Widerspruch macht Hoffnung!
Herbert Denicolò Mag.(Präsident), Wolfgang Schick (Geschäftsführer), Gerald Koller (Inhaltlicher Leiter)

Dokumente:

„ZUKUNFT:LEBENSQUALITÄT“ - im Spannungsfeld zwischen Beruf & Freizeit (pdf Datei 115 KB), Univ.-Prof. Dr. Reinhold Popp, Salzburg

Literaturliste (pdf Datei 163 KB) "Europa Jugendfrei"

  • Simple Item 5
  • Simple Item 6
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6